Dörthe Speetzen #BTHVN2020MLHM

Titel:

„Bye bye, Alex – Piano Activities “ |
Dreiteilige Klang- Assemblage, Tischplatten aus den 50ern | 50 x 130 cm | 2020

Stichworte zum Kunstwerk:

Destruktion…. hier kommt Alex…….ein zertrümmertes Klavier beim Sperrmüll… der Hausherr Ludwig hat aus Wut den Flügel demoliert.. ich sammle Fragmente der Tastatur auf… Leben ist Kunst… Kunst ist Leben… Fluxus… Piano Activities…Clockwork Orange…bye bye Alex… Konstruktion.

Führung „Internationaler Museumstag 2020“ – Klaus Wiesel erläutert das Kunstwerk von Dörthe Speetzen in der Ausstellung SCHÖNER! (Foto: Lubens)

Vita:

1957 in Osnabrück geboren

seit 2011 Studium der Freien Malerei bei Ulrike Int-Veen
Unterricht bei Bernhard Lokai und Wolfgang Hambrecht an der FadBK Essen
Studienaufenthalte auf Kuba und Lanzarote, in Vietnam, Marokko, Venedig und Südfrankreich, Teilnahme an diversen Gruppenausstellungen

2014 Einzelausstellung: „Der Rauch ist eine Telefonleitung nach oben“ im KULTURort BismarckTURM in Mülheim an der Ruhr

2017 Einzelausstellung „Farbe ist mein Garten“ in der StudioGalerie Karl Lang in Essen-Bredeney

2019 Einzelausstellung „Den Karren an den Stern binden“ in der RUHR GALLERY MÜLHEIM, Mülheim an der Ruhr

2020 Teilnahme an der Ausstellung: „Risiko statt Rezept – Wagnis Malerei“ Positionen gegenstandsloser Malerei im Museum Voswinckelshof in Dinslaken

Kontakt:

Die Arbeit wurde am 7. April 2020 zum Kunstwerk des Tages gewählt.

Veröffentlicht von

artnews

KuMuMü = Kulturmuseum Mülheim GadR = Galerie an der Ruhr ALIV = Alexander Ivo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.